Sie sind hier:

„Zum Stand der Dinge“ Buchvorstellung in der Siemens Villa

Möbel, Kleider, Fahrzeuge, Handys, Litfasssäulen – die Gegenstände der menschlichen Lebenswelt  sind aus Sicht der Psychologie alles andere als tote Materie. Sie führen ein zuweilen aufregendes Eigenleben, machen sich nützlich, sperren sich, fallen lästig. Auf Initiative des Außenwerbers „Ströer“ befassten sich zwei Professoren der BSP Business School Berlin, Prof. Dr. Andreas Marlovits und Prof. Dr. Herbert Fitzek, eingehend mit den Grundlagen und Anwendungszusammenhängen einer Psychologie der Dinge. Am 19.11. stellten die Autoren das Ergebnis ihrer psychologischen Annäherung an das Gegenständliche der Siemens Villa vor. Dabei waren der COO von Ströer, Christian Schmalzl, und die Leitung des Braus-Verlages, in dem das Buch im Oktober erschienen ist. Prof. Dr. Brigitte Biehl-Missal, die durch den Abend führte, stellte in einem Interview den Fotokünstler Christof Klute vor, der die Illustrationen zum Buch konzipiert hat. Viele der anwesenden Gäste und Studierenden der BSP nutzen die Gelegenheit und ließen sich ihre Bücher im Anschluss von den Autoren signieren. 

Impressionen in Bildern zur Veranstaltung

Ihre Ansprechpartnerin

Ihre Ansprechpartnerin