Sie sind hier:

Jakobsweg-Projekt

Im April 2017 haben Studierende des Hochschulverbundes der BSP Business School Berlin und Hamburg, der MSB Medical School Berlin  sowie der MSH Medical School Hamburg wieder das Phänomen Jakobsweg erforscht. Unter dem Titel „Geschäftsmodell Jakobsweg – zwischen Kommerz und Spiritualität“ legte die Gruppe bestehend aus zehn Studierenden und zwei Lehrenden, vom 1. bis 11. April 2017 die knapp 300 Kilometer von Astorga bis Santiago de Compostela per pedes zurück. Das interdisziplinäre Projektteam bestehend aus Bachelor- und Masterstudierenden wurde geleitet von Prof. Dr. Andreas Braun und MSH-Lehrbeaftragten Janis Warncke.

Es war die zweite Auflage des Jakobsweg-Projekts: Bereits im Frühjahr 2016 forschten neun Studierende auf dem Camino Frances. Die Ergebnisse des letzten Projektes können Sie im aktuellen Forschungsbericht der BSP nachlesen.

In diesem Jahr haben wir Sie mit unserem Reisetagebuch „hautnah“ an der Forschungsreise teilhaben lassen und informieren Sie hier über die Vorbereitungen, die Durchführung und die Nachbereitung dieses besonderen Projekts.

Das Reisetagebuch

Rückblick in Bildern

1-5-2017 // Lassen Sie die Pilgerreise unserer Studierenden noch einmal anhand der schönsten Bilder des Trips auf sich wirken.

Ankunft und Aufenthalt in Santiago de Compostela

13-4-2017 // Das Team hat Santiago und damit das Ziel seiner Pilgerreise erreicht. 12 Tage Jakobsweg sind geschafft.

Etappe 10: El corazón es grande, compártelo

11-4-2017 // Franziska Roßig berichtet uns von der 10. Etappe des Pilgerteams und von dem besonderen Gemeinschaftsgefühl der Gruppe.

Ihr Ansprechpartner

Prof. Dr. Andreas Braun