Sie sind hier:

Sportpsychologische Forschung und Beratung

Forschungsgegenstand
Die Sportpsychologie versteht sich als anwendungsbezogene Fachrichtung der Psychologie und Sportwissenschaft. Der Gegenstand sportpsychologischer Forschung liegt in der Analyse leistungs- und gesundheitsbezogener Themen des Sports, die auch auf das Management im Allgemeinen angewendet werden können (z.B. Leistungsbereitschaft, Motivation, Gesundheitsverhalten).

Forschungsschwerpunkte

  • Psychologische Spielanalyse: Ein besonderer Schwerpunkt bildet die Erforschung der psychologischen Grundlagen und Bedingungen des professionellen, leistungsbezogenen Sportspiels.
  • Lernen vom Leistungs- und Spitzensport: Die Sportpsychologie versteht sich als die Untersuchung des sportlichen Erlebens und Verhaltens im Rahmen sportwissenschaftlichen Kontextwissens.
  • Interventionseffektforschung: Die Betreuung und Beratung von Trainern, Mannschaften, Athleten und Vereinen nimmt in der Praxis der Sportpsychologie eine wichtige Rolle ein.
  • Fort- und Weiterbildung: Der sportpsychologischen Fort- und Weiterbildung entwickelt verschiedenste Fort- und Weiterbildungsmethoden für Trainer, Vereine, Verbände und Athleten.
  • Gesundheitsmedium Sport: Der Sport bietet durch seine Vielschichtigkeit und Breite zahlreiche Möglichkeiten als Medium für psychische Gesundheit im Kontext von Burnout, Stressmanagement, Resilienz, Ernährung.