Sie sind hier:

Prof. Dr. Alexander Alscher

Prof. Dr. Alexander Alscher

Professur für Internationales Management

Fon: +49 30 / 76 68 37 5 -212
Mail: alexander.alscher(at)businessschool-berlin.de

Biographie
Prof. Dr. Alexander Alscher studierte an den Universitäten St. Gallen (Schweiz) und University of Southern California (USC Marshall School of Business, Los Angeles, USA) Wirtschaftswissenschaften (VWL) mit der Vertiefung in Finanzen und Kapitalmärkte. Seine Diplomarbeit und Dissertation schrieb er im Feld der Strategieprozessforschung über die Portfolio-Konfiguration von Konzernen am Institut für Betriebswirtschaft bei Prof. Dr. Günter Müller-Stewens. Dort war er auch 2 Jahre als Assistent am Lehrstuhl tätig und betreute die Kurse Strategisches Management, Corporate Strategy und M&A. Das letzte Jahr seiner Promotion absolvierte er als Stipendiat des Schweizer Nationalfonds an der University of California Los Angeles (UCLA Anderson School of Management, USA). Praxiserfahrungen sammelte er bei Barclays Capital, McKinsey, World Economic Forum, Franz Haniel, Dresdner Kleinwort Wasserstein, FORUM HSG und Siemens. Im Jahr 2008 hat er die samedi GmbH in Berlin gegründet und aufgebaut, die eine Software-as-a-Service-Lösung (SaaS) zur hochsicheren Online-Patientenkoordination zwischen Ärzten, Kliniken, Patienten, Gesundheitsorganisationen, Krankenkassen und Versicherungen bietet.

Forschungs- und Praxisschwerpunkte
Sein Forschungsschwerpunkt ist die Strategieprozessforschung, d.h. konkret wie große Konzerne Ihre Geschäftsportfolios umstrukturieren, auf Basis von quantitativen Zeitreihenanalysen (u.a. ökonometrischen ARIMA-Modellen) und qualitativen Top-Management-Interviews. Herr Alscher untersucht wie Konzerne ihre Geschäftsportfolios durch Investitionen, Kooperationen und Desinvestitionen im letzten Jahrzehnt verändert haben. Theoretisch orientiert sich seine Arbeit an der deskriptiven Strategieprozessforschung von Bower/Burgelman (u.a. Resource Allocation Process Model) und methodisch an der longitudinalen Forschung von Van de Ven & Poole (u.a. Minnesota Innovation Research Project, MIRP). Sein damaliges Forschungsprojekt wurde u.a. vom Schweizer Nationalfonds gefördert und von der Academy of Management mit zwei „Best Papers“ ausgezeichnet.

Der Praxisschwerpunkt von Herrn Alscher liegt im E-Health- bzw. Health-IT-Bereich, konkret in der Vernetzung im Gesundheitswesen durch eine Online-Patientenkoordination und -Behandlungsprozessplanung. Praktische Forschungsfragen betreffen den Umfang der Effizienzsteigerungen und die Möglichkeiten der Erhöhung der Versorgungsqualität durch sektorenübergreifende Behandlungskoordination und digitale Kommunikation zwischen Arztpraxen, Kliniken, Patienten, Kostenträgern und medizinischen Dienstleistern – unter Berücksichtigung der Schnittstellen- und Datenschutzvorgaben.

Lehr- und Vortragstätigkeiten
Prof. Dr. Alexander Alscher hat Vorlesungen an der Universität St. Gallen („Corporate Valuation“), Universität Ulm („Practice Management“), ESCP Paris („Internationalisierung“), ESMT Berlin und FU Berlin („Entrepreneurship“) sowie Charité und TU Cottbus-Senftenberg („Medizinische Vernetzung“) gehalten. Seit 2015 ist er Inhaber der Professur für Internationales Management an der BSP Business School Berlin. Seine Vortragsthemen erstrecken sich überfolgende Bereiche:

  • “Corporate Strategy / Portfolio Management”
  • “Corporate Valuation”
  •  “Entrepreneurship”
  • “Clinic/Practice Organisation”
  • “E-Health / Health-IT / Health 2.0”

Publikationsliste (Download)
Praxis-Forschungsgebiete für Bachelor- und Masterarbeiten (Download)