Sie sind hier:

Deutscher Wissenschaftsrat spricht positives Votum zur Institutionellen Akkreditierung der BSP aus

Der Deutsche Wissenschaftsrat hat am 17. Juli 2017 seine positive Entscheidung zur Institutionellen Akkreditierung der BSP bekannt gegeben.

Berlin, 17. Juli 2017

Der Wissenschaftsrat ist die wichtigste wissenschaftspolitische Einrichtung in Deutschland. In einem umfangreichen Prüfverfahren wurde untersucht, ob die Leistungen, die die BSP in Forschung und Lehre erbringt, den anerkannten wissenschaftlichen Maßstäben entsprechen. Eine positive Bewertung durch den Deutschen Wissenschaftsrat ist insofern das zentrale länderübergreifende Qualitätssiegel für eine private Hochschule und ein wesentlicher Beitrag zu deren nachhaltiger Entwicklungsfähigkeit. Sofern eine Hochschule die Akkreditierung erhält, werden Erstakkreditierung in der Regel für drei oder fünf Jahre ausgesprochen. Der Wissenschaftsrat akkreditiert die BSP für fünf Jahre. Damit hat das Prüfverfahren für die BSP zu einem ausgesprochen erfreulichen Abschluss gefunden.

Im Prüfbericht des Wissenschaftsrats zur BSP heisst es u. a.: „Mit den beiden fachlichen Schwerpunkten Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftspsychologie verfügt die BSP über ein überzeugendes Profil, welches sie seit Ihrer Gründung im Jahr 2010 zielorientiert entwickelt, durch entsprechende Studienangebote unterlegt und in der Personal- und Ressourcenplanung weitgehend angemessen berücksichtigt hat. Beide Schwerpunktsetzungen sind in der Lehre durch eine Vermittlung betriebswirtschaftlicher, kommunikativer, sozialer und verhaltenspsychologischer Kompetenzen jeweils gut miteinander verzahnt.“ Weiterhin heißt es: „Die BSP misst der Qualitätssicherung ihrer Lehre eine erkennbar hohe Bedeutung bei und hat die jeweiligen Prozesse klar und verbindlich geregelt.“

Hierzu der Rektor der BSP, Prof. Dr. Thomas Thiessen: „Wir freuen uns sehr über das positive Votum des Deutschen Wissenschaftsrats zu Forschung, Lehre und Organisation an der BSP.“ Die Geschäftsführerin der BSP, Ilona Renken-Olthoff, ergänzt: „Wir werden uns auch künftig nicht auf dem Erreichten ausruhen. Die im Prüfbericht formulierten Empfehlungen und Auflagen nutzen wir als wertvollen Impuls zur Fortentwicklung unserer BSP auf ihrem Weg zu einer führenden deutschen Managementhochschule.“

Weitere Informationen zur staatlichen Anerkennung und Akkreditierung der BSP können Sie hier nachlesen.


Ihr Ansprechpartner

Prof. Dr. Thomas Thiessen

Ihre Ansprechpartnerin

Lisa Schimmelpfennig

Das BSP Magazin zum SoSe 2017