Sie sind hier:

Rückblick auf den 8. GründerCampus der BSP

Der jährlich stattfindende GründerCampus der BSP bietet Startups die Möglichkeit, eigene Geschäftsideen vor Studierenden, Lehrenden, externen Startup-Experten und potenziellen Finanzierungspartnerinnen und-partnern vorzustellen und zu diskutieren.

Erfahren Sie hier mehr zum GründerCampus der BSP

Am Donnerstag, den 22. November 2018 fand der 8. GründerCampus in der Siemens Villa unter dem Thema „Show What You Got!“ statt.

Detaillierte Einblicke und viel Wissenswertes rund um das Thema Gründung erhielten die zahlreichen Gästen durch Podiumsgespräche von Prof. Dr. Thiessen mit Dirk Maass, dem Leiter des Businessplan Wettbewerbs Berlin-Brandenburg.

Für weitere spannende Einblicke standen Dr. Diethard Bühler, Senior Partner der BDG Berlin Digital Group und auch Prof. Dr. Stephan R. Göthel (R.A.), Professor für Unternehmensrecht und Wirtschaftsmediator, zur Verfügung und gaben offen Auskunft über ihre Erfahrungen.

Folgende Startups haben sich präsentiert:

Drei der vielen eingereichten Gründungsideen setzten sich durch, so dass sich folgende Gründerinnen und Gründer mit ihrer Präsentation den kritischen Fragen von potenziellen Business Angels und Venture Capital Partner sowie interessierten Kommilitoninnen und Kommilitonen stellen.

  • CINET: Innovative Plattform für Kinofilme
    Julian Klein, Ewgenie Kunkel (Internationale Betriebswirtschaft)
  • Smart Mirror: Intelligenter Spiegel für das Smart Home
    Felix Freter, Daniel Bolz (Internationale Betriebswirtschaft, Wirtschaftspsychologie)
  • VR Springreiten: Virtual Reality-Training im Springreiten
    Jule Lüneburg (Absolventin Master Sportpsychologie)

Siegerin des BSP GründerCampus 2018

Die BSP Business School Berlin und die Mentoren des GründerCampus gratulieren sehr herzlich Jule Lüneburg zum 1. Platz.

Kurzbeschreibung der Startup Idee VR Springreiten:

Entwicklung von VR Videos mit einer 360 Grad Kamera für Springreiter, um gezielt Parcoursreiten und spezielle Hindernisse sowie schwierige Linienführungen ohne Belastung des Pferdes zu trainieren. Das Pferd ist der limitierende Faktor im Springreiten. Ohne Pferd, kein Sport. Die Anzahl der Sprünge eines Pferdes ist aufgrund von physischen Grenzen, Horsemanship und Nachhaltigkeit begrenzt.

Bisher gibt es ohne den Partner Pferd keine Möglichkeiten, Springreiten zu trainieren - VR bietet die optimale orts- und zeitungebunde Trainingsmöglichkeit. Die Projektidee zielt auf die Entwicklung einer App/ Homepage als Plattform für den Vertrieb.

Jule Lünenburg darf sich über folgende Preise freuen:

  • Teilnahme an einem Pitching ihrer Geschäftsidee im Hause ILB (Investitions- und Landesbank Brandenburg) vor 5-6 Venture Capital Partnern.
  • Ein Workshop, in dem das Leitbild für das (zu gründende) Startup herausgearbeitet wird. Es soll geklärt werden, nicht nur, was das Unternehmen tut, sondern auch, warum es tut, was es tut, was der „Purpose“ dahinter ist, also Sinn und Zweck der Unternehmung.
Siegerin Jule Lüneburg gemeinsamen mit den anderen teilnehmenden Teams sowie Mentoren des Wettbewerbs

Ihr Ansprechpartner

Prof. Dr. Thomas Thiessen

Ihre Ansprechpartnerin