Sie sind hier:

Projekt Pop Up Store: Entwurf und Produktion

„Mode ist Kommunikation, Zeitgeist und Barometer für gesellschaftliche Veränderungen - deshalb stand für uns fest, dass wir mit der Kollektion einen deutlichen Appell für Offenheit und Gleichberechtigung setzen wollen.“ (Prof. Claudine Brignot) 


Unter reellen praktischen und zeitlichen Bedingungen haben die Studierenden des Bachelorstudienganges Modemarketing eine T-Shirt Kollektion vom Entwurf bis zur Produktionsreife entwickelt. 

Der gesamte Prozess von der Recherche über die ersten Entwürfe bis hin zur Produktionsübergabe an das OSZ – Oberstufenzentrum Bekleidung und Mode, fand dabei im Kollektiv statt, so dass die Studierenden in diesem besonderen Projekt auch ihre Kommunikations- und Teamfähigkeit der Studierenden unter Beweis stellten. 

Zu den einzelnen Arbeitsschritten zählten z.B. die Zielgruppendefinition, das Erstellen eines Moodboards, Entwurf und Schnittmodifikationen, das Nähen der Prototypen, die Produktionsübergabe und Qualitätskontrolle. die Umsetzung eines Fotoshootings, Kollektionskalkulation, Eventmanagement, Eventkommunikation etc.

Da das Team mit seiner Kollektion vorrangig ein klares Statement zu aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen setzte, lag der Fokus der Arbeit weniger auf dem Design, als mehr auf der Inszenierung eines Appels mithilfe der Mittel Transparenz, Schriften, Unisex und Oversize.

 

  b.a.r.e. - borderless, authentic, rebellious, equal

 

Mit der Entscheidung für den Labelnamen b.a.r.e. stellten sich die Studierenden gegen Klischees und starre Konventionen. Im zentralen Fokus stand hierbei, den Freiheitsgedanken eines jeden Einzelnen zu tolerieren, respektieren und vor allem zu akzeptieren.

In diesem Rahmen entstand eine umfangreiche Shirt-Kollektion, welche die Studierenden am 15. Dezember 2016 an das OSZ - Oberstufenzentrum für Bekleidung und Mode in Berlin Mitte übergaben. 

Übergabe der Kollektion an das OSZ

Innerhalb des Projekts haben die Studierenden Prototypen der T-Shirts entworfen, nach deren Vorbild die endgültige Kollektion von Modeschülerinnen des Oberstufenzentrums für Bekleidung und Mode im 3. Lehrjahr geschneidert wurde.  Die BSP arbeitete bereits in der Vergangenheit bei Projekten wie diesen mit dem OSZ zusammen und so besteht seit Jahren ein reger Austausch.

Am 15. Dezember 2016 traf sich das Team mit den Modeschülerinnen in Berlin Mitte und stellte sein Projekt und die Kollektion Stück für Stück vor.

So entstand ein reger Austausch zwischen den Studierenden und den Auszubildenden, die sich begeistert ihr jeweiliges Lieblingsstück zum Nähen aussuchten. 

Übergabe der Kollektion an das OSZ

Schneller Überblick


Studienbeginn
Wintersemester


Studienmodelle/-dauer
Vollzeit: 6 Semester


Unterrichtssprache
Deutsch
(Ausländische Bewerber benötigen einen Nachweis der Sprachkenntnisse  in Deutsch auf Niveau B2 oder höher)


Studiengebühren
650€ /Monat
Zu den Finanzierungsmöglichkeiten


Abschluss
Bachelor of Arts (B.A.)


Einsatzgebiete 

  • Online Modehändler und internationale Modeunternehmen
  • Modehandel
  • Textil-, Schuh-, und Accessoireketten
  • Versandhandel
  • Kosmetikbranche
  • Werbeagenturen und PR-Firmen
  • Trend- und Marktforschung
  • Journalismus (Modemagazinen/ professionelle Modeblogs)

Akkreditiert und staatlich anerkannt