Studium Bachelor Wirtschaftspsychologie

Prof. Armin Schulte

Prof. Armin Schulte zum Bachelorstudiengang Wirtschaftspsychologie

"Eine deutschlandweit einzigartige Kombination"

„Die Wirtschaftspsychologie leistet genau das, was der Name schon sagt: sie verbindet unternehmerisches Denken mit psychologischen Kompetenzen. Es ist daher plausibel, dass unsere Studierenden sich einerseits mit Betriebswirtschafts- und Managementlehre beschäftigen, andererseits grundlegendes psychologisches Know-how erwerben. Dieses Knowhow vermitteln wir in einer meines Wissens nach deutschlandweit einzigartigen Kombination aus psychologischen Anwendungsfeldern, zum Beispiel der Markt- und Konsumpsychologie oder der Medienpsychologie in einer konsequent kulturpsychologischen Perspektive.“

Was ist Wirtschaftspsychologie?

Wirtschaftspsychologie ist die Anwendung und Umsetzung wissenschaftlicher Methoden und psychologischer Erkenntnisse auf wirtschaftlich relevante Themen in einem breiten Spektrum an Einsatzmöglichkeiten und Tätigkeitsbereichen – sie stellt also ein vielseitiges psychologisches Know-How sowie wirtschaftspsychologische Forschungs- und Beratungskompetenzen "in den Dienst" wirtschaftlicher Aufgabenstellungen, unternehmerischer Gestaltungen im Gesamtrahmen ökonomischer und gesamtkultureller Herausforderungen und Entwicklungen.

Im Bachelorstudiengang Wirtschaftspsychologie an der BSP erwerben Sie daher neben den (wirtschafts-)psychologischen Grundlagen in Theorie und Methode zunächst die erforderlichen Grundkenntnisse der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre sowie einen differenzierten Einblick in die verschiedenen Tätigkeitsfelder des Managements, die Sie im Weiteren auf die verschiedenen Anwendungen der Wirtschaftspsychologie übertragen, vertiefen und ausbauen.

Wirtschaftspsychologie an der BSP meint jedoch nicht „Wirtschaftswissenschaften plus Psychologie“, sondern bildet Psychologen für die Wirtschaft aus, um hier dann unternehmerische Zielsetzungen und die unterschiedlichen Belange des Menschen ausgewogen und angemessen zu vermitteln.

Eine weitere Besonderheit des Studienangebots liegt in der Kombination von fünf zukunftsweisenden Anwendungsfeldern, welche die wesentlichen Tätigkeitsbereiche der Wirtschaftspsychologie umfassen:

  • Markt- und Konsumpsychologie
  • Medienpsychologie
  • Interkulturelle Psychologie
  • Organisationspsychologie
  • Personalpsychologie
Wirtschaftspsychologie Schwerpunktinhalte

Kultur- und tiefenpsychologische Ausrichtung

Deutschlandweit einzigartig ist schließlich die konsequent kulturpsychologisch-tiefenpsychologische Ausrichtung im Schwerpunkt des Bachelorstudiengangs: Durch die Vermittlung fundierter Grundlagen der Kulturpsychologie sowie die Einübung in tiefenpsychologische Konzepte erwerben sie ein breit angelegtes Können, etwa die Funktionsweisen von Marken, Medien und Unternehmen in ihrem jeweils relevanten Kontexten von Alltag und Kultur zu verstehen und wirksame Maßnahmen sowie effiziente Konzepte zu entwickeln.

Die semesterübergreifende Ausbildung in quantitativen und insbesondere in qualitativen Forschungsmethoden bietet Ihnen bereits im Studium eine vielseitige Orientierung, z.B. im Bereich einer eher quantitativ ausgerichteten Personalpsychologie, der qualitativen Markt- und Medienpsychologie oder im Hinblick auf Themenstellungen im Bereich von Organisationsentwicklung oder Kulturanalysen auf der Basis tiefenpsychologischer Konzepte. Die systematische Schulung Ihrer sozialen und personalen Kompetenzen ist ebenfalls fest in das Profil des Studiengangs integriert.

Mit Abschluss des Bachelorstudiums sind Sie qualifiziert, mittels psychologischer Konzepte und Methoden, Organisations-, Kommunikations- und Beeinflussungsprozesse zu analysieren und verlässliche Fundamente für deren wirkungsvolle Gestaltung zu entwickeln. Durch die angebotenen Anwendungsfelder erwerben Sie differenzierte Kenntnisse für die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten in den Bereichen Wirkungsforschung, Kommunikation und Marketing, Human Resources oder Arbeits- und Organisationsentwicklung.
Das Bachelorstudium bietet Ihnen mit dem Bachelor of Arts in Wirtschaftspsychologie einen international anerkannten akademischen Abschluss für einen qualifizierten Berufseinstieg. Die konsekutiven Masterstudiengänge Wirtschaftspsychologie mit Schwerpunkt Personal- und Organisationsentwicklung, Medienpsychologie sowie Sportpsychologie bieten Ihnen die Chance, Ihre Karrieremöglichkeiten für ausgewählte Bereiche der Wirtschaftspsychologie zu entwickeln.

Praxisbezug

Unser Bachelorstudiengang Wirtschaftspsychologie basiert auf einer starken Praxis- und Berufsorientierung. Theoretische Inhalte werden grundsätzlich über konkrete Fallstudien und Simulationen sowie durch professionelle Feedback-Runden vertieft. In unseren Lernmodulen sind Gruppendiskussionen, Planspiele und Managementtrainings ein ebenso fester Bestandteil wie zwei mehrmonatige Praxisphasen, die bei Unternehmen im In- oder Ausland absolviert werden. Hierfür bietet die BSP ein starkes Netzwerk mit Wirtschaftspartnern aus unterschiedlichen Branchen. Darüber hinaus lernen Sie bereits während des Studiums zahlreiche Dozenten aus der Managementpraxis kennen, die gemeinsam mit der BSP-Professorenschaft für spannende Einblicke in den beruflichen Alltag sorgen.

Schneller Überblick


Hier finden Sie die Besonderheiten des Wirtschaftspsychologie-Studiums an der BSP.


Studienbeginn
01. April
01. Oktober


Studienmodelle/-dauer
Vollzeit: 6 Semester


Studiengebühren
590€ /Monat
Zu den Finanzierungsmöglichkeiten


Abschluss
Bachelor of Arts (B.A.)


Einsatzgebiete 

  • Markt- & Meinungsforschung
  • Unternehmensberatung
  • Kommunikation
  • Marketing
  • Training
  • Coaching
  • Personalmanagement

Weitere Informationen als PDF zum Download

Akkreditiert und staatlich anerkannt