Sie sind hier:

„Change“ im Start-Up: Selbstverständlichkeit oder Bedrohung?

Wirtschaftspsychologie-Studierende forschen in Zusammenarbeit mit Sasserath Munzinger Plus zum Thema "Veränderungsmanagement in Start-Ups"

Dass mittelständische Unternehmen von den Ansprüchen der Digitalisierung überrollt werden, wurde in einer Forschungsstudie des Departments Wirtschaftspsychologie bereits vor Jahren erforscht. Eine Nachfolgestudie geht jetzt dem Veränderungsmanagement in Start-Ups nach.

Unter Leitung von Prof. Dr. Herbert Fitzek geht eine Forschungsgruppe in Kooperation mit Sasserath Munzinger Plus der Frage nach, was die Start-Up Szene und ihre Unterstützer (Acceleratoren) mit einer Professionalisierung des Geschäftsbetriebes verbinden: Etablierung am Markt, Konsolidierung der Unternehmensstruktur, Verlust ihres Gründergeistes, Erstarrung in Routine? Schon im Februar sollen erste Ergebnisse vorliegen.


Ihr Ansprechpartner

Prof. Dr. Thomas Thiessen

Ihre Ansprechpartnerin

Lisa Schimmelpfennig

Das BSP Magazin