Sie sind hier:

Studierende zu Besuch bei dem Gründer der morphologischen Psychologie, Prof. Dr. Wilhelm Salber

Am 24.10.15 besuchten 40 Studierende der Wirtschaftspsychologie den Gründer der morphologischen Psychologie, Prof. Dr. Wilhelm Salber, in seiner Wirkungsstätte, dem Psychologischen Institut der Universität Köln. Wo Salber von 1963-1993 die von ihm entwickelte Alltags- und Kulturpsychologie lehrte, berichtete er nun über die Anregungen zu einer psychologischen Kurztherapie, die er von Anna Freud erhielt und die heute als "Intensivberatung" an der BSP vermittelt wird. Für die Morphologie ist besonders die Arbeit mit Kunstwerken charakteristisch, von denen Professoren unserer Hochschule, Herbert Fitzek und Daniel Salber, zwei Beispiele (Dali / Pollock) für die Einführung in psychologisches Bilderleben im Museum Ludwig ausgewählt hatten. Neben dem Vortragsprogramm blieb den Studierenden in den Kneipen der Domstadt und auf der Fahrt mit dem von der Hochschule gesponserten Bus Zeit zur Diskussion des Gehörten und zum gegenseitigen Vernetzen.

 

 


Ihr Ansprechpartner

Prof. Dr. Thomas Thiessen

Ihre Ansprechpartnerin

Lisa Schimmelpfennig

Das BSP Magazin