Sie sind hier:

Digitalisierung im Mittelstand – Mittelstand 4.0-Agentur Kommunikation startet in der Hauptstadtregion

Wie kann ich die Chancen der Digitalisierung nutzen? Wie muss ich mein Unternehmen verändern? Und wer hilft mir dabei? Zunehmend stellen sich Führungskräfte in kleinen und mittleren Unternehmen diese Fragen. Bei der Antwort helfen bundesweite Kompetenzzentren und vier sogenannte Mittelstand 4.0-Agenturen. Diese Einrichtungen sind initiiert und gefördert von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel. In den kommenden drei Jahren erhalten Unternehmen durch Begleitung, Workshops, Infoveranstaltungen, Praxisbeispiele und Publikationen kostenfreie Unterstützung rund um Mittelstand 4.0. Einer der Ansprechpartner ist die private, staatlich anerkannte Managementhochschule BSP Business School Berlin. Die BSP führt das Konsortium der bundesweiten Mittelstand 4.0-Agentur Kommunikation und hat eine ausgewiesene Expertise im Bereich eLeadership und Veränderungsmanagement. Sitz des Projektbüros der BSP ist die brandenburgische Landeshauptstadt Potsdam.

Digitalisierung ist in aller Munde. Viele mittelständische Unternehmer fragen sich, wie sie die Chan-cen der Digitalisierung nutzen können. Welche Veränderungen müssen sie vornehmen und wer kann sie bei der Gestaltung ihres digitalen Transformationsprozesses unterstützen? Diese Fragen betreffen nicht nur die technische Umgebung oder Produktionsprozesse, sondern auch personelle und unter-nehmenskulturelle Belange und die veränderte Zusammenarbeit über die Grenze der eigenen Firma hinaus. Gerade durch diese Komplexität birgt die digitale Transformation für kleine und mittlere Unternehmen enorme Herausforderungen. Schon jetzt stehen viele etablierte Geschäftsmodelle auf dem Prüfstand oder verschwinden bereits vom Markt. Der Wettbewerbsdruck nimmt ständig zu.

Diese Entwicklung bildet den Ausgangspunkt für die Förderinitiative des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) "Mittelstand 4.0 - Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse". Im ersten Schritt werden fünf Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren, ein Handwerkskompetenzzentrum und vier Mittelstand 4.0-Agenturen eingerichtet. Weitere Kompetenzzentren werden folgen. Mit Hilfe der Kompetenzzentren sollen sich Unternehmen umfassend über die technischen und produktiven Möglichkeiten von Industrie 4.0-Anwendungen informieren und konkrete Lösungen kennenlernen. Die ergänzend installierten Mittelstand 4.0-Agenturen übernehmen die Aufgabe, die Kompetenzzentren und andere Multiplikatoren im Umfeld des deutschen Mittelstands mit methodischem und fachlichem Wissen zu unterstützen.

Eine der vier vom BMWi geförderten Agenturen ist die Mittelstand 4.0-Agentur Kommunikation, in der Konsortialpartner aus dem gesamten Bundesgebiet gemeinsam arbeiten. Die Fachhochschule Flensburg gehört ebenso dazu wie die Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein WTSH, die Hochschule Darmstadt, das Hessische Telemedia Technologie-Kompetenz-Center httc e.V. und die Wirtschaftsagentur Neumünster. Die Leitung des Konsortiums hat die private, staatlich anerkannte Managementhochschule BSP Business School Berlin. Sitz des Projektbüros der BSP ist die brandenburgische Landeshauptstadt Potsdam.

Die Mittelstand 4.0-Agentur Kommunikation unterstützt Unternehmen bei der Gestaltung des Wan-dels und beantwortet Fragen nach Chancen und konkreter Umsetzung im Betrieb. Sie vermittelt Un-ternehmen praxisnahes Know-How, wie Produktions- und Vertriebsprozesse über digital-gestützte Kommunikation verbessert werden können. Sie zeigt auf, wie Unternehmen Mitarbeiter für vernetz-tes Arbeiten gewinnen und weiterbilden können. Führungskräften gibt die Agentur Instrumente an die Hand, ihr Unternehmen unter den Bedingungen der digitalen Veränderung zu managen.

Ziel der Mittelstand 4.0-Agentur Kommunikation ist es, mittelständische Unternehmen für digitale Themen fit zu machen und sie bei der Weiterentwicklung ihrer digitalen Kompetenz zu unterstützen. Dazu bietet die Agentur in Zusammenarbeit mit Multiplikatoren und Experten kostenfreie Coachings, Workshops, Infoveranstaltungen, Leitfäden und Publikationen zu Trends und praktischen Anwendungen der Digitalisierung.

Als einer der Partner und als Konsortialführer der Mittelstand 4.0-Agentur Kommunikation beschäftigt sich die BSP Business School Berlin Hochschule mit der Frage, wie ein Unternehmen die digitale Veränderungsbereitschaft bei Führungskräften und Mitarbeitern fördern kann. Digitalisierung ändert Unternehmensprozesse. Dies führt bei vielen Führungskräften und Mitarbeitern zu einer Abwehr-haltung. Ein strukturiertes Veränderungsmanagement zählt deshalb bei kleinen und mittleren Unter-nehmen zu den wichtigsten Herausforderungen. Die BSP liefert Wissen und Methoden, um die Akzeptanz von digitalen Prozessveränderungen im Unternehmen zu verbessern und den Verän-derungsprozess positiv zu gestalten. Gemeinsam mit ausgewählten Praxispartnern entwickelt die BSP Lösungen mit Vorbildcharakter für digitales Veränderungsmanagement, um Unternehmern Mut zu machen, die Veränderung zu wagen. BSP-Rektor Prof. Dr. Thiessen sagt: „Mit der neuen Förderung bietet das Bundeswirtschaftsministerium eine sehr gute Basis, um den deutschen Mittelstand und auch Unternehmen aus Berlin, Potsdam und dem Land Brandenburg auf wichtige Themen der Digitalisierung aufmerksam zu machen und auf zukünftige Entwicklungen vorzubereiten.“

Ansprechpartner für die Presse:

BSP Business School Berlin – Hochschule für Management
Prof. Dr. Thomas Thiessen
thomas.thiessen(at)businessschool-berlin.de
Tel. +49 30 76 68 37 53 10


Ihr Ansprechpartner

Prof. Dr. Thomas Thiessen

Ihre Ansprechpartnerin

Lisa Schimmelpfennig

Das BSP Magazin