Sie sind hier:

Management auf Augenhöhe – Vertrauen im Unternehmen aufbauen

In Zeiten vernetzter Technologien und Geschäftsmodellen spielen die Themen Sicherheit und Vertrauen eine immer stärker werdende Rolle in Unternehmen.

Die Bedeutung von Vertrauen zeigt sich in unterschiedlichen Facetten in der Umsetzung von effizientem Veränderungsmanagement. Dazu gehört auf der einen Seite vertrauensvolle Zusammenarbeit im Unternehmen und auf der anderen Seite Vertrauen in Netzwerke und Technologien. In erster Linie sind es die Mitarbeiter/ -innen des Unternehmens, die Vertrauen in die digitale Transformation entwickeln müssen, bevor auch Kunden und Lieferanten überzeugt werden können.

  • Wie schaffen wir es, gezielt Vertrauen im eigenen Unternehmen aufzubauen und zu halten?
  • Wie gelingt es uns, Vertrauen in digitale Technologien und IT-Infrastrukturen zu schaffen?

Ein Blick in die Praxis

Um diese und weitere Fragen ging es im Rahmen des dritten Termins der Workshopreihe SparX Digitaler Mittelstand rund und um das Thema Vertrauen im digitalen Wandel am 14. Juni 2019. Anwesend waren wieder Unternehmen verschiedener Branchen. Die Workshopreihe SparX Digitaler Mittelstand wird vom Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kommunikation, einem der großen Drittmittelprojekte der BSP, in Zusammenarbeit mit dem VR Business Club veranstaltet. Ziel der Workshopreihe ist es, gemeinsam mit Unternehmern/ -innen kleiner und mittelständischer Unternehmen neue Lösungsansätze zu verschiedenen Fragestellungen aus den Bereichen Veränderungsmanagement, Kommunikation, Vertrauen und Geschäftsmodellinnovationen zu erarbeiten.

Kerstin Bratz (Senior Manager Elektromobilität und Zukunftstechnologien im Bereich Forschung und Entwicklung der Schaeffler Technologie AG und Co. KG) präsentierte ein spannendes Praxisbeispiel aus ihrem Unternehmens. Dabei machte sie deutlich, dass die Ansprüche an das Management eines jeden Unternehmens sehr individuell sind. Um solides Vertrauen in die Digitalisierung und damit verbundene Veränderungen aufzubauen und zu halten, sei ein Management auf Augenhöhe essentiell; Empathie und Verständnis für die Mitarbeiter spielen dabei eine maßgebliche Rolle.

Aber auch die Unternehmenskultur und das Vertrauen innerhalb der Belegschaft haben einen Einfluss auf die Akzeptanz gegenüber der Einführung digitaler Technologien und neuer IT-Infrastrukturen. Denn Mitarbeiter/ -innen, die bereits eine dem digitalen Wandel zugewandte Mentalität aufweisen, haben oftmals einen positiven Einfluss auf das Vertrauen anderer Kollegen/ -innen. 

Achtsame Führung und Transparenz als Schlüssel zum Vertrauen

Die anwesenden Unternehmer der Veranstaltung teilten ebenfalls ihre Erfahrungen im Bereich Veränderungsmanagement und Vertrauen im digitalen Wandel. Viele bestätigten, wie wichtig regelmäßige Feedbackrunden in den einzelnen Teams und Abteilungen, aber auch mit den Führungskräften sind. Dabei spielen vor allem traditionelle Umgangsformen und Werte wie Respekt und Wertschätzung eine große Rolle. Zudem ist eine gesunde Fehlerkultur Basis von unternehmensinternem Vertrauen.

Mitarbeitern muss transparent gemacht werden, was, wann, wie und warum im Zuge des Veränderungsprozesses angegangen wird und welche Vorteile sich daraus ergeben. Eine weitere Maßnahme für das Vertrauen in digitale Technologien kann das direkte Ausprobieren und Erleben technologischer Innovationen sein; geführte Workshops für den Umgang mit neuen Methoden können dabei unter anderem unterstützen.

An der BSP Business School Berlin ist es uns besonders wichtig, dass unsere Studierenden nicht nur fundamentales Wissen in den Bereichen Führung, Kommunikation und Psychologie kennen lernen, sondern dieses auch direkt in der Praxis anwenden können. Daher laden wir Sie herzlich zu unserem letzten SparX Workshop ein, um auch in den direkten Austausch mit Unternehmern/ -innen verschiedener Branchen treten zu können.

Der letzte Workshop-Termin findet am

Freitag, 23. August 2019 zum Thema: Geschäftsmodellinnovationen

von 15.00 – 17.30 Uhr im fx.Center auf dem Studiogelände Babelsberg in der August-Bebel-Straße 26-53, 14482 Potsdam statt.

Für die Anmeldung und weitere Fragen steht Ihnen Juliane Damian unter:
juliane.damian(at)businessschool-berlin.de gerne zur Verfügung.

Ansprechpartnerin:

Juliane Damian

August-Bebel-Straße 26-53, 14482 Potsdam

Mail: juliane.damian(at)businessschool-berlin.de

Tel.: 0331/730404 – 303

------------------------------------------------------------------

Was ist Mittelstand-Digital?

Mittelstand-Digital informiert kleine und mittlere Unternehmen über die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung. Die geförderten Kompetenzzentren helfen mit Expertenwissen, Demonstrationszentren, Best-Practice-Beispielen sowie Netzwerken, die dem Erfahrungsaustausch dienen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ermöglicht die kostenfreie Nutzung aller Angebote von Mittelstand-Digital. Weitere Informationen finden Sie unter www.mittelstand-digital.de.


Ihr Ansprechpartner

Prof. Dr. Thomas Thiessen

Ihre Ansprechpartnerin

Lisa Schimmelpfennig

Das BSP Magazin