Sie sind hier:

"Modebilder" - Aktuelle Publikation von Prof. Dr. Diana Weis

"Modebilder" erschien im Verlag Klaus Wagenbach.

Shoppen, posen, posten: Mode-Blogger und Influencer haben die Deutungshoheit der Hochglanzmagazine untergraben. Sie sind die neuen Stars einer bis zum Anschlag beschleunigten Branche. Aber ist die Mode dadurch demokratischer geworden?

Die Mode war schon »nutzergeneriert«, lange bevor der Begriff überhaupt aufkam: Was gerade »in Mode ist«, wird von Menschen bestimmt, die aus freien Stücken Produkte kaufen und tragen. Populäre Ästhetiken, die das Zeitgefühl prägen, sind das Ergebnis vielfältiger sozialer Aushandlungsprozesse.

Prof. Dr. Diana Weis (Professur für Modejournalismus) untersucht, welche Rolle die Mode als Basis individueller Selbststilisierung in den Sozialen Netzwerken spielt, und stellt die Frage, ob die neuen Modebilder nicht auch neue Menschen generieren.

 

Weitere Infos zur Publikation

Beitrag zur Publikation der Sendung „Lesart“ im Deutschlandfunk Kultur

Buchbesprechung auf dem Modeblog Dandy Diary


Ihr Ansprechpartner

Prof. Dr. Thomas Thiessen

Ihre Ansprechpartnerin

Lisa Schimmelpfennig

Das BSP Magazin