Sie sind hier:

Vertretung der BSP auf der re:publica

Die BSP ist auf der diesjährigen re:publica doppelt vertreten: Neben den BSP-Drittmittelprojekten, sind auch Kommunikationsmanagment-Studierende auf der Messe dabei.

Gemeinsam mit Prof. Dr. Stöber nehmen in diesem Jahr drei Kommunikationsmangagement Studentinnen aus dem 4.Semester an der re:publica teil. Die dreitägige Digitalkonferenz in Berlin findet in diesem Jahr zum dreizehnten Mal statt und steht unter dem Motto tl:dr.
Mit dieser Kurzform von „too long; didn´t read“ widmet sich die re:publica bewusst „der Langform, dem Kleingedruckten und der Kraft der Recherche“.

Neben Youtubern und Influencern diskutieren hier Menschen aus Wissenschaft, Politik und Medien gemeinsam mit dem Publikum. Zu den Highlights gehörten die Eröffnungsrede des Bundespräsidenten, aber auch ein Podiumsgespräche von WDR-Intendant Tom Buhrow und der Wissenschaftsjournalistin Mai Thi Nguyen-Kim („Zugang zu mehr Wissen heißt nicht Mehr-Wissen.“) sowie ein Auftritt der Youtuberin Diana zur Löwen mit einem deutlichen Plädoyer für die Teilnahme an der bevorstehenden Europawahl.

Gleichzeitig ist die BSP auch mit den Kolleginnen und Kollegen der BSP-Drittmittelprojekte Mittelstand 4.0 – Kompetenzzentrum Kommunikation und der Brandenburger Agentur für Kultur und Kreativwirtschaft vertreten.

Das Standprogramm der Drittmittelprojekte finden Sie auf der Website der re:publica.

 

 


Ihr Ansprechpartner

Prof. Dr. Thomas Thiessen

Ihre Ansprechpartnerin

Lisa Schimmelpfennig

Das BSP Magazin