Sie sind hier:

Welche Rolle spielt Digitalisierung für die Energiewende? Publikationen von Prof. Dr. Patricia Graf

Corona-Pandemie, Risikogebiete, digitale Wirtschaft – bei diesen brennenden Themen gerät schnell in Vergessenheit, dass Deutschland noch mitten in der Energiewende steckt. Wie sich der digitale Wandel hier auswirkt, welche Herausforderungen die neuen EU-Klimapolitiken und die Liberalisierung des Energiemarktes auf deutsche Energieversorger auswirken untersucht BSP Professorin Prof. Dr. Patricia Graf gemeinsam mit Prof. Dr. Heike Jacobsen von der BTU Cottbus-Senftenberg in einer internationalen Publikation.

Relevanz:
Für Unternehmen der Energiewirtschaft bietet die Digitalisierung von Wertschöpfungsprozessen die Möglichkeit, die durch die Politik der Liberalisierung und der Energiewende gewachsene Komplexität zu bewältigen. Dies bietet die Möglichkeit für neue Dienstleistungen und neue Geschäftsmodelle. Was dies für die Arbeitsprozesse und Anforderungen in der Energiewirtschaft bedeutet, wurde bisher kaum untersucht.

Ergebnisse:
Der Beitrag basiert auf Expert_inneninterviews in deutschen Energieversorgern. Er zeigt auf, dass die Energiewende kein Automatismus ist, sondern in jedem Energieversorger Changeprozesse hervorruft. Diese müssen gemeinsam mit den Beschäftigten und den Kunden auf den Weg gebracht werden. ´

Graf, Patricia. Jacobsen, Heike 2020. Institutional Work in the Transformation of the German Energy Sector. Utilities Policy. In Press.
Available online 16 September 2020:
https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S0957178720301016


Ihr Ansprechpartner

Prof. Dr. Thomas Thiessen

Ihre Ansprechpartnerin

Lisa Schimmelpfennig

Das BSP Magazin