Sie sind hier:

3 Fragen zum Studium Modejournalismus

Prof. Dr. Diana Weis

an Prof. Dr. Diana Weis

Prof. Dr. Diana Weis schreibt als freie Autorin Stilkritiken für zahlreiche Magazine und hat 2012 das Buch „Cool Aussehen. Mode & Jugendkulturen“ herausgegeben.

Als Professorin für Modejournalismus an der BSP Business School Berlin beantwortet sie uns drei Fragen zum Studiengang Modejournalismus (B.A.), zu ihrer Lehrtätigkeit an der BSP und zu den beruflichen Perspektiven von Absolventinnen und Absolventen.

Was ist das Besondere an dem Studiengang Modejournalismus an der BSP?

Mode und Journalismus treffen hier zwei faszinierende Branchen aufeinander, die sich durch die Digitalisierung in einem tiefgreifenden Wandel befinden. An BSP werden diese Veränderungsprozesse als Herausforderung begriffen: der Studiengang verbindet professionelles Schreiben und Fachwissen zur Mode mit wirtschaftlichen und marktstrategischen Inhalten. Dazu kommt eine ausgeprägte Praxisorientierung, etwa durch Kooperationen mit Magazinen, Praktika und eigenen publizistischen Projekten. So werden junge Menschen optimal auf eine Karriere innerhalb eines extrem dynamischen Arbeitsumfeldes vorbereitet.  

Welche Wünsche und Ziele verknüpfen Sie persönlich mit Ihrer Lehrtätigkeit im Studiengang Modejournalismus /an der BSP?

Das Berufsfeld Modejournalismus umfasst weitaus mehr als nur über schöne Kleider und aktuelle Trends zu berichten. Mode ist ein System der sozialen Kommunikation, innerhalb dessen nicht selten hochbrisante politische oder kulturelle Themen verhandelt werden. Ich möchte die Studierenden dazu ermutigen, ihren Weg selbstbewusst zu gehen, kritisch zu denken und eine eigene Stimme zu entwickeln.

Wie werden die Studierenden auf den Beruf vorbereitet und wie geht es nach dem Studium weiter?

Gute Texte zu schreiben lernt man nur durch Praxis. In unserer Lehrredaktion lernen die Studierenden bereits frühzeitig die Produktionsabläufe von verschiedenen Medienformaten kennen und können sich bereits während des Studiums ein eigenes Portfolio aufbauen. Daneben ist natürlich auch das Knüpfen von Kontakten im Rahmen von Praktika oder Kooperationen extrem wichtig. Die späteren Berufswege sind vielfältig: Unsere Absolventinnen und Absolventen können z.B. in einer klassischen Mode- oder Lifestyle-Redaktion arbeiten, für Online-Formate oder für Modeblogs schreiben oder als Texter*in oder Pressesprecher*ins PR-Team einer Fashion-Brand gehen.

Schneller Überblick


Studienbeginn
Wintersemester 2019/20


Studienmodelle/-dauer
Vollzeit: 6 Semester


Unterrichtssprache
Deutsch
(Ausländische Bewerber benötigen einen Nachweis der Sprachkenntnisse  in Deutsch auf Niveau C1 oder höher)


Studiengebühren
650€ /Monat
Zu den Finanzierungsmöglichkeiten


Abschluss
Bachelor of Arts (B.A.)


Einsatzgebiete 

  • Journalismus mit Schwerpunkt Mode und Lifestyle
  • Online-Journalismus
  • Modemagazine (Print/Online Bereich)
  • Public Relations
  • Werbeagenturen
  • Unternehmenskommunikation
  • Crossmedia Publishing
  • Creative Direction
  • Fashion Editorials
  • Blogging

Akkreditiert und staatlich anerkannt