Sie sind hier:
Lookbook b.a.r.e. zum  Download
Lookbook b.a.r.e. zum Download

b.a.r.e.1st

„Wie verwandelt man ein klassisches T-Shirt in ein Statement-Piece und wie wird das Ganze wirkungsvoll inszeniert?“ – ausgehend von dieser zentralen Frage gründeten die Modemarketingstudierenden des Kurses WS15 ein umfangreiches Projekt, mit dem Ziel ein eigenes Label zu gründen und auf der Berlin Fashion Week 2017 zu vermarkten. Ziel war es, ein Projekt zu konzipieren, das ein klares Statement zu gesellschaftspolitischen Entwicklungen setzt.

Eine klassische Marke zu gründen war den Studierenden allerdings nicht genug. Stattdessen haben sie sich zum Ziel gesetzt, ein Projekt zu konzipieren, das ein klares Statement zu aktuellen gesellschaftspolitischen Entwicklungen setzt.

b.a.r.e. steht für borderless - authentic - rebellious - equal

Das Basic-Shirt, um das sich die komplette b.a.r.e.1st-Kollektion dreht, ist das prototypische Symbol für Rebellion. Mittlerweile ist es aber als Massenprodukt in jedem Kleiderschrank zu finden und erweist sich daher als ideale Vorlage für das Vorhaben der Studierenden und als perfekte Projektionsfläche für ihre Ideen.

Der Labellaunch fand während der Berlin Fashion Week vom 17.01. bis zum 19.01.2017 auf dem Gelände des Club Haubentaucher in Berlin Friedrichshain statt. Die 40-teilige Kollektion wurde von den Modeschülerinnen des OSZ - Oberstufenzentrum für Bekleidung und Mode genäht. 

Präsentation des Labels im Pop Up Store

Vom 17. Bis zum 19. Januar 2017 präsentierte das Team seine Arbeit im Rahmen der Berlin Fashion Week auf dem Gelände des Haubentauchers (Revaler Str. 99, 10245 Berlin) in Berlin Friedrichshain. In der Jägerhütte entstand ein Pop Up Store, in dem Sie die Kollektion auf sich wirken lassen und selbstverständlich auch erwerben konnten. Den Flyer zum Pop Up Store finden Sie hier.

Öffnungszeiten:

  • 17.1.2017:  12 – 15 Uhr  
  • 18.1.2017:  12 – 18 Uhr
  • 19.1.2017:  12 – 15 Uhr

Wie heißt das Label der Studierenden? Was sagt die Kollektion aus? Lesen Sie hier mehr über die Arbeit des Teams.


Zurück zu b.a.r.e.