Sie sind hier:

#bare2nd

Das Projekt Pop Up Store der Modemarketingstudierenden an der BSP ging im Sommer in eine neue Runde. Nach dem erfolgreichen Label Launch im Januar 2017 des Kurses WS15, war b.a.r.e.berlin auch auf der Berlin Fashion Week im Juli 2017 vertreten.

Das Ziel des Projekts besteht darin, die Studieninhalte Eventmanagement, Design sowie Marketing miteinander zu verknüpfen und das hochschuleigene Label b.a.r.e. zu etablieren und weiter zu entwickeln.

Die Kernaussage des Labels bleibt unverändert. Auch in dieser zweiten Kollektion von b.a.r.e. geht es weniger um Design und viel mehr um ein politisches Statement. Die einzelnen Begriffe aus denen sich der Markenname b.a.r.e. zusammen setzt - borderless - authentic - rebellious - equal - spielen auch in dieser Kollektion eine zentrale Rolle. Sie wurden um Slogans erweitert und formal unterschiedlich interpretiert. 

Die Kollektion wurde wie im Frühjahr 2017 im Club Haubentaucher auf dem RAW-Gelände in Berlin Friedrichshain präsentiert.

Gezeigt wurde eine Key-Collection aus Statement-Shirts, Hoodies und Jogginghosen. Alle Teile der Key-Collection sind exklusive Einzelstücke, die von den Studierenden selbst entworfen und umgesetzt wurden. Gestaltungselemente der Kollektion, sind Reissverschlüsse und Bänder mit denen sich einige Teile verändern lassen. Auch Schrift und Slogans waren wichtig. Die Shirts sind aus Jersey ("French Terry") der teilweise mit Applikationen aus Nessel und Einsätzen aus Mesh ergänzt wurde.

Berlin Fashion Week #bare2nd

Am 5. und 6. Juli 2017 präsentierte das Team die Arbeit im Rahmen der Berlin Fashion Week auf dem Gelände des Haubentauchers (Revaler Str. 99, 10245 Berlin) in Berlin Friedrichshain. In der Jägerhütte entstand ein Pop Up Store, in dem Gäste die Kollektion auf sich wirken lassen und selbstverständlich auch erwerben konnten.

Öffnungszeiten:

Mittwoch, 05.07.2017: 10:00 - 15:00: open doors

Donnerstag, 06.07.2017: 10:00 -15:00: open doors | 20:00 - open end: Closing Party

 


Zurück zu b.a.r.e.