Pilgerbericht von Nicole Gogol - Etappe 5

Unsere Pilger haben die ersten 100km hinter sich gebracht. Am fünften Tag auf dem Jakobsweg erwanderten die Studierenden die verhältnismäßig kurze Strecke von Ruitelán nach O Ceibeiro. Nicole Gogol, Studentin des BA-Studiengangs Internationale Betriebswirtschaft schildert uns ihre Erlebnisse der fünten Etappe:

Nachdem morgens um 07 Uhr ein lautes "Ave Maria" durch die Albergue schallte, waren nun auch wir wach. Das ist das morgendliche Ritual, welchem die buddhistischen Mönche, die die Herberge leiten, tagtäglich nachgehen. Der Tag hielt ein paar spannende Fakten für uns bereit:

  1. Es war noch genau 1 Woche bis Santiago.
  2. Wir haben endlich Galizien erreicht.
  3. Wir haben die ersten 100km geknackt.

Da uns von den vorherigen Tagen die Beine noch etwas schmerzten, sind wir morgens losgestapft mit dem erleichternden Gedanken "heute zum Glück nur 12km".

 

 

Fantastischer Ausblick auf 1300m
Fantastischer Ausblick auf 1300m

Diese gingen zwar sehr steil bergauf, jedoch wurden wir dafür dann auf 1300 Höhenmeter mit wunderschönen Ausblicken belohnt. Den Rest des Tages verbrachten wir im sonnigen O Cebreiro, wo wir das Wetter und unseren Rest Day mit ein paar Bocadillos und Bier zur schönen Abwechslung sehr entspannt verbrachten.

Abends besuchten ein paar von uns den spanischen Gottesdienst in einer vorromanischen Ortskirche in O Cebreiro. Dieser bescherte uns einen sehr schönen Moment, denn die Menschen sprachen sich gegenseitig mit einem Händeschütteln den Friedenswunsch aus. Jeder tat dies auf seiner eigenen Sprache und auch wenn man die Worte selbst nicht verstand, die Botschaft dahinter hat jeder verstanden.

Nachdem der Pfarrer uns Pilgern einen "buen camino" wünschte, machten wir uns auf ins Restaurant der netten Irene. Diese zauberte uns ein leckeres spanisches Pilgermenü.
Den Tag haben wir anschließend mit einem wunderschönen Sonnenuntergang ausklingen lassen, bevor es zurück in den 70 Mann Schlafsaal ging. 

Sonnenuntergang in O Ceibeiro
Sonnenuntergang in O Ceibeiro

Ihr Ansprechpartner

Prof. Dr. Andreas Braun