Lara Schmidt, Dipl. Jur.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Öffentliches Recht

Biographie

Dipl. Jur. Lara Schmidt studierte Rechtswissenschaften an der Georg-August-Universität in Göttingen. Dort arbeitete sie zunächst als studentische, später als wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Allgemeine Staatslehre und Politische Wissenschaften für Prof. Dr. Werner Heun und Prof. Dr. Alexander Thiele. Außerdem war sie als Korrekturassistentin an der Universität tätig.

Zusätzlich zu ihren studienbegleitenden Pflichtpraktika u.a. beim Landgericht Osnabrück absolvierte Frau Schmidt 2016 ein sechsmonatiges Praktikum bei der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ). 2017 ließ sie sich bei der Refugee Law Clinic Göttingen e.V. zur Rechtsberaterin ausbilden. Während ihres Studiums nahm sie zudem an mehreren internationalen Law Schools teil, u.a. als Stipendiatin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und war an universitären Mootcourts beteiligt. 2020 vertrat Frau Schmidt als Teil des Team Göttingen ihre Universität beim Mootcourt des Bundesarbeitsgerichts in Erfurt.

Nach Absolvierung des Ersten Staatsexamens arbeitete Frau Schmidt zunächst als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei einer international agierenden Großkanzlei. Neben ihrer Tätigkeit bei der BSP ist sie heute als Referentin für den Bereich Recht bei einem Verband tätig, der die Interessen von Menschen mit seltenen Erkrankungen und Behinderungen in Deutschland vertritt.

In ihrer Freizeit engagiert sich Frau Schmidt in einem Projekt des Dachverbands der deutschen Refugee Law Clinics und klärt Menschen auf der Flucht über das europäische Asylrecht auf.  Außerdem ist sie aktives Mitglied im Deutschen Juristinnenbund (djb) e.V. und Mitbegründerin des djb Netzwerks für Doktorandinnen (Dok-Net).

Publikationen

  • COVID-19 and the Rights of People with Rare Diseases in the EU (Expert Interview), Jean-Monnet-Saar Blog für Europarecht, veröffentlicht am 17.09.2021, abrufbar unter: https://jean-monnet-saar.eu/?page_id=99221 (Abrufdatum 22.09.2021).
  • Auf Verdacht gekündigt – Das Institut der Verdachtskündigung und dessen grundrechtliche Implikationen, Göttinger Rechtszeitschrift 2021, S. 1 ff.
  • Verfassungsmäßige Sanktionen im Sozialrecht: Ein Dilemma der bundesverfassungsgerichtlichen Menschenwürdejudikatur, Göttinger Rechtszeitschrift 2020, S. 107 ff.