Sie sind hier:

Auslandssemester - Prag

Prag

Erfahrungsbericht von Adnan Aydin  Metropolitan University Prague (Tschechien) 

Warum Prag?

Vermutlich denken die meisten bei einem Auslandssemester nicht direkt an das kleine Nachbarland Deutschlands von dem man nur wenig und dazu noch viel unwahres hört. Die Rede ist von Tschechien. Die Gründe für meine Entscheidung gerade dort zu studieren waren unterschiedlichster Natur.
Zum einen habe ich mich von Anfang an auf die Europäische Union festgelegt, da ich die Meinung vertrete, dass es besonders heutzutage wichtig ist den europäischen Gedanken zu wahren und zum anderen war mir Tschechien bis dato ein Rätsel.
Nicht zuletzt war die Verlockung groß ein Semester im Rahmen des ERASMUS- Austauschs gebührenfrei, und noch dazu finanziell unterstützt, zu verbringen.
Rückblickend kann ich sagen, dass meine Entscheidung richtig war, denn das Land bietet sehr viel mehr als nur günstigen Alkohol oder Tabak.

Studium

Das Studium an der MUP war sehr spannend und aufschlussreich. Die Universität ist bestens organisiert und vorbereitet für Studierende aus dem Ausland. Letztere kommen aus aller Herren Länder. Ich habe sowohl Koreaner als auch Kolumbianer kennengelernt. An Internationalität mangelt es der Universität keineswegs. Darüber hinaus wurde ich vom ersten Tag an über alle wichtigen Vorgänge und Termine auf dem Laufenden gehalten.
Auch die Dozenten sollten mit ihren Kompetenzen und Englischkenntnissen den Vergleich mit ihren deutschen Kollegen nicht scheuen. Einige sprachen ausgezeichnetes Englisch, andere wiederum nur verständliches Englisch. Sie alle aber haben gemeinsam, dass man jederzeit mit Fragen und Anregungen zu ihnen kommen konnte. Auch waren alle meine Dozenten Experten auf ihrem jeweiligen Gebiet und gaben während den Vorlesungen wertvolle Tipps aus ihrer Praxiserfahrung.

Prag, die Stadt der 100 Türme

Über Prag selbst kann ich nur sagen, dass die Stadt mich mit ihren stuckverzierten Gebäuden, den nostalgischen Straßenbahnen und der Moldau in ihren Bann gezogen hat. Das Stadtzentrum ist der touristische Hotspot, abseits davon merkt man aber wenig von den Millionen von Touristen, die die Stadt Jahr für Jahr beherbergt.
Es gibt zahlreiche Orte in Prag, die man nur schwer wieder vergisst. Einer davon ist der Park „Riegrovy Sady“. Der Park ist auf einem Hügel gelegen und bietet somit bei Sonnenauf- und untergang eine fantastische Sicht auf die Skyline Prags.
Einen anderen, ebenfalls wunderschönen, Ausblick auf die Stadt bietet das Café einer großen amerikanischen Kette am Fuße des Prager Schlosses.

Sonstiges

Mein Studium in der Tschechischen Republik hat mir in erster Linie auf eine empirische Weise gezeigt, wie weit und wie intensiv die Globalisierung und im Besonderen die europäische Integration fortgeschritten ist.
Wenn man diese Entwicklung erst einmal mit eigenen Augen gesehen hat, versteht man wieso an der BSP Wert daraufgelegt wird, dass Globalisierung und Internationalität in das Studium miteinfließen.
Es zeigt einem eindrucksvoll die Vielfalt an Möglichkeiten und Herausforderungen die sich außerhalb des deutschen Tellerrandes ergeben.
Ganz gleich ob und in welches Unternehmen man nach dem Studium eintritt, diese Erfahrung wird einem immer ein Nutzen sein.

Ihre Ansprechpartnerin