Datenschutzeinstellungen

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. Dort haben Sie jederzeit die Möglichkeit Ihre Einstellungen zu widerrufen. Hinweis auf Verarbeitung Ihrer auf dieser Webseite erhobenen Daten in den USA durch Google, Facebook, LinkedIn, Twitter, Youtube: Indem Sie auf "Ich akzeptiere" klicken, willigen Sie zugleich gem. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ein, dass Ihre Daten in den USA verarbeitet werden. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichendem Datenschutzniveau eingeschätzt. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, möglicherweise auch ohne Rechtsbehelfsmöglichkeiten, verarbeitet werden können. Wenn Sie auf "Nur essenzielle Cookies akzeptieren" klicken, findet die vorgehend beschriebene Übermittlung nicht statt.

In dieser Übersicht können Sie einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Hubspot
Technischer Name __hssc,hubspotutk,__hstc,__cf_bm,__hssrc
Anbieter Hubspot
Ablauf in Tagen 180
Datenschutz https://legal.hubspot.com/privacy-policy
Zweck Marketing, Statistiken, Analyse, Optimierung
Erlaubt
Name Google-Tag-Manager
Technischer Name _dc_gtm_UA-12224405-1,_ga,_ga_SF4JZ18XC1,_gcl_au,_gid
Anbieter Google LLC
Ablauf in Tagen 30
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Externe Medien
Name Spotify
Technischer Name sp_landing,sp_t
Anbieter Spotify AB
Ablauf in Tagen 30
Datenschutz https://www.spotify.com/de/legal/privacy-policy/
Zweck Podcast
Erlaubt
Name Youtube
Technischer Name YSC,
Anbieter Google LLC
Ablauf in Tagen 30
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Youtube-Player Funktion
Erlaubt

IWS-Sommergespräch 2023 an der BSP

 

Der Internationale Wirtschaftssenat e.V. (IWS) sowie UNIDO, eine Unterorganisation der Vereinten Nationen, luden am 15. Juni zum diesjährigen IWS-Sommergespräch in den Konzertsaal der Siemens Villa in Berlin. Diskutiert wurde das Thema Nachhaltigkeit. 

Zentraler Gegenstand der Veranstaltung war, wie die deutsche Wirtschaft durch das Lieferkettensorgfaltsgesetz nachhaltiger wird, was dies für Unternehmen bedeutet und wie es deutsch-chinesische Wirtschaftsbeziehungen betrifft. Auch die Frage, wie digitale Plattformen, KI und Blockchain dabei helfen können, die Herausforderungen der Nachhaltigkeitstransformation zu meistern und nachhaltige Geschäftsmodellinnovationen anzustoßen, wurde erörtert.

Nach Begrüßungsreden von Peter Nußbaum (IWS-Vorstand), Gunther Beger (Managing Director of the Directorate of SDG Innovation and Economic Transformation, UNIDO), Prof. Yabin Wu (Büro für Investitions- und Technologieförderung in Peking) sowie Quian Zhai (Gesandter der chinesischen Botschaft) fand eine Podiumsdiskussion zum Lieferkettengesetz und dessen Auswirkungen auf die globale Wirtschaft statt.

Unter der Moderation von Dr. Olaf Deutschbein (Head of Berlin Office, UNIDO ITPO Germany) diskutierten Sandra Schüle-Bausch (Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH), Feng Hou (CEO der China Water Environment Group Limited) und Prof. Patricia Graf (Leiterin des Masterstudiengangs Sustainability & Management an der BSP).

Das Ergebnis: In einer globalisierten Wirtschaft sei es erforderlich, eine europäisch geprägte Strategie zu entwickeln, um einerseits Menschenrechte und Umweltschutz in Liefer- und Wertschöpfungsketten effektiv zu gewährleisten und andererseits den deutschen Mittelstand nicht zu stark zu belasten. Das Ziel des deutschen Lieferkettengesetzes besteht darin, den Menschenrechten und Umweltstandards Geltung zu verschaffen. Allerdings stelle dies insbesondere für Unternehmen, die nicht direkt betroffen sind, eine zusätzliche Aufgabe dar.

Studierende der BSP erhielten beim IWS-Sommergespräch ebenfalls die Möglichkeit, sich mit Vertreter:innen des IWS und von UNIDO IPTO, mit 20 Gästen aus China sowie mit BSP-Rektor Prof. Dr. Markus Langenfurth und Prof. Dr. Patricia Graf zu diesen Themen auszutauschen. Ab dem Wintersemester 2024/25 können Bachelorabsolvent:innen den neuen Masterstudiengang Sustainability and Management an der BSP studieren und sich vertiefend mit dem Thema Nachhaltigkeitstransformation auseinandersetzen.

Impressionen

Zurück