Datenschutzeinstellungen

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. Dort haben Sie jederzeit die Möglichkeit Ihre Einstellungen zu widerrufen. Hinweis auf Verarbeitung Ihrer auf dieser Webseite erhobenen Daten in den USA durch Google, Facebook, LinkedIn, Twitter, Youtube: Indem Sie auf "Ich akzeptiere" klicken, willigen Sie zugleich gem. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ein, dass Ihre Daten in den USA verarbeitet werden. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichendem Datenschutzniveau eingeschätzt. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, möglicherweise auch ohne Rechtsbehelfsmöglichkeiten, verarbeitet werden können. Wenn Sie auf "Nur essenzielle Cookies akzeptieren" klicken, findet die vorgehend beschriebene Übermittlung nicht statt.

In dieser Übersicht können Sie einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe
Name
Technischer Name
Anbieter
Ablauf in Tagen
Datenschutz
Zweck
Erlaubt
Gruppe Externe Medien
Name Spotify
Technischer Name sp_landing,sp_t
Anbieter Spotify AB
Ablauf in Tagen 30
Datenschutz https://www.spotify.com/de/legal/privacy-policy/
Zweck Podcast
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google-Tag-Manager
Technischer Name _dc_gtm_UA-12224405-1,_ga,_ga_SF4JZ18XC1,_gcl_au,_gid
Anbieter Google LLC
Ablauf in Tagen 30
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Name Youtube
Technischer Name YSC,
Anbieter Google LLC
Ablauf in Tagen 14
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Youtube-Player Funktion
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
BSP Jakobsweg-Projekt 2022 – 2.0 Kopfbild

Jetzt bewerben: Jakobsweg-Projekt 2023 geht neue Wege


Mindfulness und Coaching auf dem Camino de Santiago

Das Jakobsweg-Projekt 2023, das vom 15. bis 29. März zum inzwischen siebten Mal stattfinden wird, geht neue Wege: Erstmals werden die Teilnehmer:innen auf dem Camino Portugues von Porto nach Santiago de Compostela pilgern. Während der Wanderung werden Mindfulness- und Coaching-Einheiten angeboten.

Für Studierende des Hochschulverbunds (BSP, MSB, MSH und HMU) ist die Teilnahme dank der großzügigen Unterstützung durch die Hochschulleitung und einer Spende des Vereins Anfängergeist e.V. kostenlos. Alumni des Hochschulverbunds bezahlen 650 Euro, Studierende anderer Hochschulen 800 Euro.

Interessierte können sich ab sofort bis einschließlich 15. Dezember 2022 bewerben. Die Bewerbung besteht aus einem Motivationsschreiben und einem Lebenslauf. Alle Unterlagen werden per Mail an Prof. Dr. Andreas Braun (andreas.braun@businessschool-berlin.de) mit dem Betreff „Bewerbung JW-Projekt 2023“ geschickt (weitere Informationen siehe unten).

Für Rückfragen wenden sie sich bitte an Prof. Dr. Andreas Braun (andreas.braun@businessschool-berlin.de) mit dem Betreff „Rückfragen JW-Projekt 2023“.

 

Wichtige Termine:

  • Bis 15. Dezember 2022: Bewerbung zum Jakobsweg-Projekt 2023
  • 20. Dezember 2022: Veröffentlichung der vorläufigen Teilnehmer:innen-Liste
  • Bis 28. Dezember 2022: Überweisung der Reservierungsgebühr in Höhe von 200 Euro
  • 30. Dezember 2022: Veröffentlichung der finalen Teilnehmer:innen-Liste

  • 07. Januar 2023: Erstes Vorbereitungstreffen (online) zum ersten Kennenlernen
  • 28. Februar 2023: Zweites Vorbereitungstreffen (gemeinsame Wanderung in Berlin und Hamburg)
  • 04. März 2023: Drittes Vorbereitungstreffen (online) zur Klärung letzter Fragen

  • 15. März 2023: Anreise nach Porto (plus/minus ein Tag)
  • Ab 16. März 2023: Wanderung auf dem Jakobsweg
  • 27. März 2023: Ankunft in Santiago
  • 29. März 2023: Abreise nach Berlin/Hamburg (plus/minus ein Tag)

Wichtige Informationen rund um den Jakobsweg und das Projekt

 

Der Jakobsweg

Der Jakobsweg (Spanisch: Camino de Santiago) besteht aus einem Netz von Wegen, die sich durch Europa erstrecken und das Grab des Apostels Jakobus in Santiago de Compostela in Nordspanien zum Ziel haben. Neben dem Camino Francés gilt der Camino Portugues als einer der schönsten und ursprünglichsten Wege.

Der Camino Portugues

Die 240 Kilometer lange Strecke ab Porto führt auf kleinen Landstraßen, Feldwegen und Pfaden durch reizvolle Dörfer, schattige Wälder und malerische Meeresbuchten durch Portugal und Spanien. Sie ist ideal für Anfänger:innen: Die höchste Erhebung beträgt weniger als 500 Meter.

Das Pilgertum

Pilgern gilt als eine der ältesten Formen des Tourismus. Neben Jerusalem und Rom ist Santiago de Compostela die wichtigste Pilgerstätte der Christenheit. Moderne Pilger:innen müssen nicht zwingend religiös sein, um den Weg zu gehen. Für das Pilgern gibt es so viele Motive wie Pilgernde selbst.

Insignien der Pilger:innen

Als Zeichen des Jakobswegs gilt die Jakobsmuschel. Sie ist gleichzeitig das Erkennungszeichen der Pilger:innen und Wegweiser entlang des Weges. Ein weiteres, wichtiges Utensil ist der Pilgerausweis, das so genannte Credencial, der als Eintrittskarte in die Pilgerherbergen – Refugio genannt – dient.

Das Jakobsweg-Projekt

2016 hat Prof. Dr. Andreas Braun das Jakobsweg-Projekt an der BSP Business & Law School Berlin ins Leben gerufen. Inzwischen sind mit ihm mehr als 80 Studierende des Hochschulverbunds nach Santiago de Compostela gewandert. Seit dem vergangenen Jahr wird die Gruppe von Yves Steininger, MSH-Alumni, ehemaliger Jakobsweg-Projekt-Teilnehmer und Mindfulness-Coach, begleitet. Weitere Co-Projektleiterin ist 2023 erstmalig Lina Krämer, Sportpsychologin (M.Sc.).

Mindfulness und Coaching

Während der Wanderung auf dem Jakobsweg werden morgens und abends Mindfulness- und Coaching-Einheiten angeboten. Die Teilnahme an diesen Impulsen, Meditationen, Übungen und Gruppengesprächen ist freiwillig. 


Pilgern unter Covid-Bedingungen

Alle Teilnehmer:innen müssen (1) vollständig geimpft und geboostert sein, (2) sich bereit erklären, sich während des Projekts täglich auf Covid zu testen und (3) für die Laufzeit des Projekts eine Auslandskrankenversicherung abschließen.

Die „Leiden“ der Pilger:Innen

Die Teilnahme am Jakobsweg-Projekt ist physisch und psychisch anspruchsvoll. Die Etappen können zum Teil 30 Kilometer lang sein. Außerdem kann es regnen und schneien. Eine gute Kondition und eine passende Ausrüstung (Ausrüstungs- und Packliste wird zur Verfügung gestellt) sind unerlässlich.

Zu erwartende Kosten

Die Teilnahme ist für Studierende des Hochschulverbunds kostenlos. Die Kosten für An-/Abreise und Übernachtungen werden übernommen. Alumni des Hochschulverbunds bezahlen 650 Euro, Studierende anderer Hochschulen 800 Euro. Zudem fallen pro Tag Kosten in Höhe von etwa 15 bis 25 Euro für Verpflegung (gemeinsames Frühstück, Mittag- und Abendessen) an, die die Teilnehmer:innen selbst tragen.


Bewerbung für das Jakobsweg-Projekts 2023

Deadline für die Bewerbung ist der 15. Dezember 2022. Das Bewerbungsschreiben besteht aus einem Motivationsschreiben und einen Lebenslauf. Alle Unterlagen werden per Mail an Prof. Dr. Andreas Braun (andreas.braun@businessschool-berlin.de) mit dem Betreff „Bewerbung JW-Projekt 2022“ geschickt.

Das Motivationsschreiben

Interessierte schicken ein Motivationsschreiben, das folgende Fragen beantwortet: (1) Warum wollen Sie am Projekt teilnehmen? (2) Welche spezifischen Eigenschaften und Kompetenzen bringen Sie mit? (3) Welche Anforderungen machen Ihnen Sorgen (incl. eventuelle gesundheitliche Einschränkungen)?

Auswahl und Teilnahme-Beschränkung

Die Teilnehmer:innen werden in einem Auswahlverfahren auf Basis ihres Motivationsschreibens und Lebenslaufs ausgewählt. Die Zahl der Teilnehmer:innen ist aus organisatorischen und logistischen Gründen auf 10 Personen beschränkt.

Reservierungsgebühr

Eine Reservierungsgebühr in Höhe von 200 Euro, die die Teilnehmer:innen nach der Zusage zum Projekt überweisen, wird nach erfolgter Teilnahme zurückerstattet. Teilnehmer:innen, die an dem Projekt nicht teilnehmen können, erhalten die Reservierungsgebühr abzüglich nicht-stornierbarer Buchungen zurück.

Ablauf eines „normalen“ Wandertags

Ein normaler Wandertag beginnt mit dem Aufstehen gegen 7.00 Uhr. Nach dem gemeinsamen Frühstück gibt es um 8.00 Uhr eine kurze Besprechung zur Etappe und einen Impuls für den Tag. Gegen 8.15 Uhr machen sich die Teilnehmer:innen allein oder in Gruppen auf den Weg. Nach der Ankunft in der nächsten Herberge (je nach Tempo zwischen 14.00 und 16.00 Uhr) kann man sich duschen, Kleidung waschen und ausruhen. Gegen 18.00 Uhr gibt es ein Abendessen (wenn möglich wird gemeinsam gekocht). Gegen 19.30 Uhr wird ein weiterer Impuls (Meditation, Gesprächskreis und/oder Coaching) angeboten. Ab 22.00 Uhr beginnt in den meisten Herbergen die Nachtruhe.

Zur Projektleitung

Projektleiter ist Prof. Dr. Andreas Braun (MBA), Lehrender an der BSP Business and Law School Berlin. Er ist Ideengeber und Leiter des Jakobsweg-Projekts. Prof. Braun ist den Jakobsweg schon sechs Mal gegangen – einmal die „kompletten“ 800 Kilometer, fünf Mal als Studierendenprojekt.

Co-Betreuer ist Yves Steininger, Klinischer Psychologe & Sportpsychologe sowie MBSR-Lehrer & MSC-Lehrer, der langjährige Erfahrung im Achtsamkeitscoaching mitbringt und derzeit an der Charité promoviert. Er begleitete das Jakobswegprojekt 2022 zum ersten Mal als Co-Leiter, nachdem er 2017 teilgenommen hat.

Co-Projektleiterin ist Lina Krämer, Sportpsychologin (M.Sc.) und Dozentin im Masterstudiengang Sportpsychologie an der BSP. Die zertifizierte Resilienztrainerin und Psychotherapeutin i.A. mit eigenem Beratungsinstitut in Berlin ist seit vielen Jahren im Leistungs- und Spitzensport tätig und als Leadership Coach spezialisiert auf die Arbeit mit Trainer:innen und Funktionär:innen im Sport. 2017 ging sie den Camino selbst im Rahmen des Hochschul-Projektes: „Die Erfahrungen entlang des Weges sind besonders wertvoll und waren für mich damals beruflich wie privat inspirierend.“